Drucken

Außerschulische Organisationen

 

Vermittlung zwischen Schule und Unternehmen - die IHK Region Stuttgart

Vermittlung zwischen Schule und Unternehmen - die IHK Region Stuttgart

Die IHK Region Stuttgart hat ihr Engagement im Bereich „Schule und Wirtschaft“ erweitert und vermittelt Jugendbegleiter im Rahmen von Bildungspartnerschaften. Sie bringt dazu interessierte Schulen und Betriebe in passgenaue Kooperationen.

 
 

Grundlage der neuen Initiative ist die landesweite „Vereinbarung über den Ausbau von Bildungspartnerschaften
zwischen Schulen und Unternehmen in Baden-Württemberg“, welche die Landesregierung und Wirtschaftsverbände
gemeinsam auf Initiative der baden-württembergischen IHKs geschlossen haben. Ziel der Vereinbarung ist
es, dass jede allgemeinbildende weiterführende Schule im Land eine langfristige Kooperation mit einem oder mehreren
Unternehmen aufbaut und pflegt. Viele Jugendbegleiter aus der Wirtschaft haben Schulen dazu angeregt, ihre
Kontakte zu Wirtschaftsunternehmen weiter auszubauen und gemeinsam eine breite Palette an Projekten zu entwickeln.
Die IHK-Initiative in der Region Stuttgart hat in den ersten anderthalb Jahren knapp 200 neue Bildungspartnerschaften
ins Leben gerufen, landesweit sind durch die Unterstützung der IHKs über 1000 neue Kooperationen
entstanden.

Jugendbegleiter als Mittler zwischen Schul- und Wirtschaftswelt

Jörg Schröder, früherer Leiter der R+V Versicherungsgruppe, Niederlassung Baden-Württemberg und noch lehrender Dozent bei der DHBW (Dualen Hochschule Baden-Württemberg), betreut seit 2 Jahren als Jugendbegleiter aus der Wirtschaft das Zeppelin-Gymnasium in Stuttgart. Er bietet jedes Halbjahr ein freiwilliges Seminar für die Klassen 11 und 12 mit 20 Doppelstunden zum
Thema Versicherungs- und Bankwirtschaft an. Die Teilnehmerzahl schwankt pro Seminar zwischen beachtlichen 20 und 30 Schülerinnen und Schülern. Haben die Schülerinnen und Schüler das Seminar erfolgreich abgeschlossen, erhalten sie eine Teilnahmebescheinigung der IHK Region Stuttgart, die sie in ihre Bewerbungsunterlagen mit aufnehmen können.

Schwerpunkt des Seminars sind Vorträge zum Thema Versicherungs- und Kreditwirtschaft, die häufig an Betriebsbesuche bei Unternehmen aus dem Versicherungs- bzw. Bankenwesen gekoppelt sind. Aufgrund des Engagements von Herrn Schröder hat sich das Zeppelin-Gymnasium entschlossen, neben dem Jugendbegleiter- Programm eine nachhaltige Kooperation mit der Stuttgarter Volksbank AG zu schließen. Die Vertragsunterzeichnung fand am 1. Oktober 2010 statt. Die Bildungspartnerschaft beinhaltet Projekte wie Bewerbungstraining, Vorstellung der Ausbildungsberufe sowie der im Unternehmen angebotenen dualen Studiengänge, Vorträge zu den Themen Wirtschaftswesen, Bankwesen und Kreditfalle sowie die Bereitstellung des Berufsnavigators.

Kontakt: Jugendbegleiter aus der Wirtschaft und Bildungspartnerschaften
Claudius Audick
claudius.audick@stuttgart.ihk.de
Tel. (0711) 2005 379

Die Evaluation des Jugendbegleiter-Programms im Schuljahr 2015/2016 gibt einen Überblick über den aktuellen Entwicklungsstand des Programms.

Zehnte Evaluation auf der Bildungskonferenz im Jugendbegleiter-Programm veröffentlicht

Die Evaluation des Jugendbegleiter-Programms im Schuljahr 2015/2016 gibt einen Überblick über den aktuellen Entwicklungsstand des Programms. >>>