Drucken

Außerschulische Organisationen

 

Jugendbegleiter-Fortbildung – Kindern und Jugendlichen stärkenorientiert begegnen!

Jugendbegleiter-Fortbildung – Kindern und Jugendlichen stärkenorientiert begegnen!

Von November 2015 bis Januar 2016 fand zum neunten Mal erfolgreich die Jugendbegleiterausbildung des Kreisjugendring Esslingen e.V. an der Ganztagesschule und der offenen schulbezogenen Jugendarbeit Reichenbach statt.

 
 

„Kindern und Jugendlichen stärkenorientiert begegnen“ war der Untertitel der Fortbildung. So wurden in der Ausbildung die Grundlagen einer stärkenorientierten Haltung gegenüber Kindern und Jugendlichen vermittelt und vorgelebt. Die ressourcen- und lösungsorientierte Haltung fand sich in allen Themenbereichen wieder.

Die Ausbildung gliederte sich in zwei Module – das Basismodul und das Aufbaumodul. Im Basismodul, das im November und Dezember 2015 stattfand, stand die Frage nach der eigenen Motivation, den eigenen Stärken und Fähigkeiten und der Zielsetzung jedes einzelnen Jugendbegleiters sowie die Auseinandersetzung mit der Institution „Schule“ und der Entwicklung zur Ganztagesschule im Mittelpunkt. Wichtiges Thema stellten unter anderem die rechtlichen Grundlagen dar, die für Jugendbegleiterinnen und Jugendbegleiter von Bedeutung sind. Die Teilnehmenden lernten dabei rechtliche Rahmenbedingungen und die Bestimmungen der Aufsichtspflicht kennen und lernten diese in praxisorientierten Fallbeispielen umzusetzen. Weiterhin standen Themen wie die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen, verschiedene Themen der Gruppenpädagogik und das Thema Leitung und die eigene Rolle als Jugendbegleiterin bzw. Jugendbegleiter auf dem Programm. Ein weiteres wichtiges Thema des Basismoduls stellte das Thema Konfliktmanagement dar. An vielen praktischen Fallbeispielen wurden verschiedene Lösungsmöglichkeiten erprobt und für die praktische Arbeit umgesetzt.

Im Januar 2016 fand schließlich der zweite Teil der Jugendbegleiterausbildung – das Aufbaumodul – statt. Hier lag der Schwerpunkt auf praktischen Themen und der Umsetzung der in den Modulen zuvor behandelten Themen. Das Kennenlernen von verschiedenen Methoden und Arbeitsformen stellte ein wichtiges Thema dar. Der Schwerpunkt lag hierbei auf der Spielepädagogik sowie der Projektplanung. Auf anschauliche Weise setzten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit dem strukturierten Aufbau und der Planung eines Angebotes auseinander, erhielten eine Einführung in Projekt- und Zeitmanagement sowie viele hilfreiche Planungshilfen und –tipps und erarbeiteten schließlich in Kleingruppen eigene Projekte.

Die Teilnehmenden aus Ostfildern, Wernau, Neuhausen, Wolfschlugen, Köngen und Nürtingen wurden in den zwei Modulen insgesamt über 40 Stunden geschult. Die praxisorientierte und methodenreiche Arbeitsweise begeisterte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer und gab ihnen viele hilfreiche Ideen und Tipps für die Praxis mit. Nun starten 18 Jugendbegleiterinnen und Jugendbegleiter gut gerüstet und motiviert in ihre Praxis! Wir wünschen ihnen viel Glück und Freude bei ihrer Tätigkeit!

Die nächste Jugendbegleiterausbildung ist im Herbst 2016 geplant. Darüber hinaus bietet der Kreisjugendring Esslingen e.V. Vertiefungsschulungen für Jugendbegleiterinnen und Jugendbegleiter, Schulungen zu den einzelnen Modulen von Ganztagesschule sowie spezielle Ausbildungen für Junior- Jugendbegleiterinnen und -Jugendbegleiter an.Bei Interesse wenden Sie sich bitte per Mail an Christine.Jung@kjr-esslingen.de oder per Telefon 07153/98 44 75 an die Ganztagesschule und offene schulbezogene Jugendarbeit Reichenbach.

Die Evaluation des Jugendbegleiter-Programms im Schuljahr 2015/2016 gibt einen Überblick über den aktuellen Entwicklungsstand des Programms.

Zehnte Evaluation auf der Bildungskonferenz im Jugendbegleiter-Programm veröffentlicht

Die Evaluation des Jugendbegleiter-Programms im Schuljahr 2015/2016 gibt einen Überblick über den aktuellen Entwicklungsstand des Programms. >>>