Drucken

Tipps & Tricks

 

Huckepack und Wettlauf

Huckepack und Wettlauf

Während den Schulstunden bewegen sich die meisten Jugendlichen kaum, deshalb ist es umso wichtiger, den Schülerinnen und Schülern Bewegung während der Jugendbegleiter-Angebote zu ermöglichen. Die folgenden zwei Spiele sollen Euch Möglichkeiten aufzeigen, wie ihr die Jugendlichen in Bewegung bringen könnt.

 
 

Da vielleicht ein Wettrennen nicht gerade einfach im Raum umzusetzen ist, könnt ihr ganz einfach mit zwei Bällen (möglichst mit unterschiedlichen Farben) einen kleinen Wettlauf starten. Alle Schülerinnen und Schüler sollen sich in einem Kreis aufstellen. Jede und jeder bekommt abwechselnd die Nummer „eins“ oder „zwei“. Den beiden Bällen werden die Namen „Einserball“ und „Zweierball“ gegeben. Eine oder einer mit der Nummer eins bekommt den „Einserball“. Eine Schülerin oder ein Schüler (auf der anderen Seite des Kreises) mit der Nummer zwei bekommt den „Zweierball“. Los geht es mit einer Proberunde: Die Jugendlichen sollen den Ball so schnell wie möglich im Uhrzeigersinn weitergeben. Der „Einserball“ darf dabei nur von den „Einsern“ und der „Zweierball“ nur von den „Zweiern“ weitergeben werden.
Nach der Proberunde startet das Spiel. Der „Einserball“ muss den „Zweierball“ überholen und andersherum. Die Gruppe, die es schafft den anderen Ball zu überholen, gewinnt. Dieses Spiel kann natürlich auch noch mit mehreren Bällen gespielt werden.

Wenn ihr die Jugendlichen jedoch noch ein bisschen mehr fordern wollt, bietet sich das Spiel „Cavallo“ an.
Zwei Gruppen stehen sich bei diesem Spiel in einer Entfernung von 10-15 Metern gegenüber. Beide Gruppen zählen durch und jeder merkt sich seine Nummer. In der Mitte der Gruppe steht die Jugendbegleiterin oder der Jugendbegeleiter. Die Person hält ein Tuch in die Luft und ruft zwei Zahlen aus der Reihe. Jede Gruppe sollte nun so schnell wie möglich diese zwei Leute als Pferd und Reiter (huckepack) losschicken, um das Tuch zu holen. Die Gruppe, die das Tuch zuerst in die eigenen Reihen gebracht hat, hat gewonnen.
Dieses Spiel ist nur für einen großen Raum oder für draußen geeignet und als Material wird ein Tuch benötigt.

Die Evaluation des Jugendbegleiter-Programms im Schuljahr 2015/2016 gibt einen Überblick über den aktuellen Entwicklungsstand des Programms.

Zehnte Evaluation auf der Bildungskonferenz im Jugendbegleiter-Programm veröffentlicht

Die Evaluation des Jugendbegleiter-Programms im Schuljahr 2015/2016 gibt einen Überblick über den aktuellen Entwicklungsstand des Programms. >>>