Drucken

Veranstaltungen

 

Frühkindliche Umweltbildung: Natur erleben und Naturenergie erfahren (Baustein 3)

Frühkindliche Umweltbildung: Natur erleben und Naturenergie erfahren (Baustein 3)

Die Fortbildung der Umweltakademie Baden-Württemberg findet am 11. Mai in Bietigheim-Bissingen statt. Die Teilnehmenden werden dazu befähigt, Kindern einen nachhaltigen Umgang mit der Natur zu vermitteln.

 
 

Die verschiedenen Lebensräume verändern sich im Laufe des Jahres und bringen so eine immer neue und große Vielfalt an Pflanzen, Tieren und Entdeckungen zum Vorschein. Zudem bietet uns die Natur die Möglichkeit, den immer höher werdenden Energiebedarf nachhaltig zu decken. Die Nutzung regenerativer Energien wie Wind- und Wasserkraft ist schon heute von großer Bedeutung und wird im Rahmen der Reihe anschaulich vermittelt. Mit konkreten Anregungen zur praktischen Umsetzung wird gezeigt, wie man Kindern Energie- und Naturwissen mit allen Sinnen spielerisch vermitteln kann. Die Inhalte und Methoden sind für die Arbeit mit Kindern bis etwa zwölf Jahren geeignet.
Bei diesem Fortbildungsbaustein steht das Thema "Natur in den Hecken entdecken" im Fokus. Blühende Heckensäume sind im Frühling nicht nur Farbtupfer in der Landschaft. Sie bieten vielen Insekten wie Wildbienen und Hummeln erste Nahrung. Im Heckensaum haben verschiedene Tiere über den Winter Schutz und Nahrung gefunden.

Schwerpunkte der Fortbildung:

  • Lebensräume in der jeweiligen Jahreszeit entdecken
  • Artenwissen und gesamtökologische Zusammenhänge aufgezeigt an exemplarischen Beispielen
  • Naturenergie vermitteln
  • Zielgruppenorientierte praktische Vermittlungsmethoden mit spielerischen und experimentellen Ansätzen
  • Gefahrenprävention und naturschutzrechtliche Vorgaben

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Die Evaluation des Jugendbegleiter-Programms im Schuljahr 2015/2016 gibt einen Überblick über den aktuellen Entwicklungsstand des Programms.

Zehnte Evaluation auf der Bildungskonferenz im Jugendbegleiter-Programm veröffentlicht

Die Evaluation des Jugendbegleiter-Programms im Schuljahr 2015/2016 gibt einen Überblick über den aktuellen Entwicklungsstand des Programms. >>>